Knie

Arthroskopie

Mittels zwei kleiner Stich-Inzisionen wird eine Stab-Optik sowie ein entsprechendes Instrument eingeführt um bestimmte Erkrankungen im Kniegelenk zu beheben.

Indikationen: (Durchführung bei)

  • Meniskus-Verletzungen
  • Weichteil-Impingement (Einklemmung)
  • Plica medioparapatellaris („Gelenkssegel“)
  • freie Gelenkskörper
  • kleinere Knorpelschäden

Bei während der Operation festgestelltem Fehlgleiten der Kniescheibe kann zusätzlich ein
laterales release (Verlängerung des seitlichen Kniescheibenhalteapparates) notwendig sein.

Endoprothese

Bei fortgeschrittener oder schwerer Abnützung (Arthrose) kann die Implantation einer Prothese notwendig sein.

Kreuzband

Bei gerissenem Kreuzband und bestehender Instabilität wird die Rekonstruktion entweder mittels Patella – (Kniescheiben) Sehne oder Hamstrings (Semitendinosus/Gracilis) durchgeführt. Der Großteil dieser Operation erfolgt arthroskopisch.